Clara Eidt

Hebamme und Sexualforscherin

Clara Eidt

Hebamme und Sexualforscherin

Clara Eidt

Hebamme und Sexualforscherin

Über mich

Sexuelle Lust ist intim und individuell. Sie wird kontrovers diskutiert und vielerorts immer noch tabuisiert.

Als Hebamme und Referentin für sexuelle Bildung sehe ich Sexualität und Reproduktion in vielfältigen Facetten. Dabei bin ich immer wieder neugierig auf all die Fragen, die Menschen rund um ihr sexuelles Sein bewegen: Wann fühle ich mich lustvoll? Wie kann ich mein Begehren körperlich und sprachlich ausdrücken? Welche Werte und Normen prägen mein sexuelles Erleben? Wie integrieren Hebammen sexuelle Themen in ihrer beruflichen Praxis?

Es macht mir große Freude, Menschen in ihren sexualitätsbezogenen Entwicklungsprozessen zu begleiten und durch Austausch, Wissensvermittlung und körperorientierte Methoden zur (Weiter-) Entwicklung der eigenen sexuellen Identität beizutragen.

Die Fragen und Bedürfnisse der jeweiligen Teilnehmer*innen stehen im Mittelpunkt meiner Arbeit.

Bildung

Systemische Beratung und Therapie (in Ausbildung seit 1/2020), IGST Heidelberg

M.A. Angewandte Sexualwissenschaften 2019, Hochschule Merseburg

B.Sc. Gesundheit und Pflege 2015, Katholische Hochschule Mainz

Staatlich examinierte Hebamme 2013, Hebammenschule Speyer

Referenzen

Deutscher Hebammenverband e.V., Referentin bei Fachtagen des DHV

Katholische Hochschule Mainz, Lehrbeauftragte im Studiengang Gesundheit und Pflege 

Hebammenschule Gießen, Lehrbeauftragte

MädchenHaus Mainz, ressourcenorientierte sexuelle Bildung für junge Frauen mit Gewalterfahrung 

Veröffentlichungen

Eidt, Clara (2021): Sexualität nach Geburt – (k)ein Thema für Frauen? In: Krüger-Kirn, Helga/ Tichy, Leila Zoe (Hg.): Elternschaft und Gender Trouble. Leverkusen: Budrich Verlag, S. 233–244.

Eidt, Clara (2016): Die Entwicklung von Geburtsvorstellungen: Eine Analyse am Beispiel von Gebärhaltungen in Bilderbüchern. The development of birth expectations: analysis of birth positions in picture books. In: Zeitschrift für Hebammenwissenschaft. Journal of Midwifery Science 4, H. 1, S. 19-21.